IMG_5924
IMG_6998
IMG_1869
P1470561
P1470553
P1470612
IMG_9715
IMG_0474
IMG_0433
IMG_0379
DSC03126
DSC03194
IMG_9712
IMG_2072
IMG_2118
IMG_2113
IMG_2085
IMG_2083
  • Agenda

    « Oktober 2017 » loading...
    M D M D F S S
    25
    26
    27
    28
    29
    30
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    13
    14
    15
    16
    17
    18
    19
    20
    21
    22
    23
    24
    25
    26
    27
    28
    29
    30
    31
    1
    2
    3
    4
    5
    Mi 18

    Deutsch für Asylsuchende

    18 Oktober um 17:30 - 19:00
    Mi 18

    Treffpunkt International

    18 Oktober um 19:00 - 21:45
    Do 19

    55+: Auf den Spuren von Zwingli in Zürich

    19 Oktober um 13:00 - 20:00
    Do 19

    holdON

    19 Oktober um 19:15 - 21:15
    Fr 20

    Gebet für die Dörfer

    20 Oktober um 17:30 - 18:45
    Fr 20

    Zündschnur

    20 Oktober um 18:30 - 21:30
    Sa 21

    Jungschi Funke & Füür

    21 Oktober um 14:00 - 17:00
    So 22

    LoGo!

    22 Oktober um 10:00 - 11:15
    So 22

    Chinderträff

    22 Oktober um 10:00 - 11:00
    Di 24

    Jassnachmittag

    24 Oktober um 14:00 - 17:00
  • SENIORENREISE

    Ein Mal im Jahr bieten die reformierte und die katholische Kirchgemeinden eine ökumenische Seniorenreise an.

    Menschen im Pensionsalter und deren Partner sind dazu herzlich eingeladen.

    Jedes Jahr wird in Zusammenarbeit mit der Firma Eurobus Knecht eine neue Reiseroute ausgesucht, die durch schöne Gegenden führt und Einblick in örtliche Besonderheiten ermöglicht.

    Hier können Sie die Einladung herunterladen, sobald die nächste Reiseroute bestimmt ist.

     

    Philipp Nanz

    Tel: 056 667 13 27 | E-Mail: philipp.nanz@kirchweg5.ch

     

     

    Eindrücke von der Seniorenreise 2017
    Von Spargeln und Störchen

    Drei Cars der Firma Eurobus Knecht entführten an einem sonnendurchfluteten Tag 143 Seniorinnen und Senioren aus dem Oberen Seetal ins Markgräflerland.

    Neben dem Rebbau prägen die Spargelfelder die flache Landschaft; kleine und grössere Betriebe in der Rheinebene laden die Reisenden ein, die Köstlichkeit zu kaufen oder zu geniessen. Am Rande von Feldkirch gelegen gibt der Bohrerhof Einblick in die Spargelverarbeitung und bietet das königliche Gemüse in vielfältigen Zubereitungen an; dies hat die Seniorengruppe ausgiebig genossen, nachdem sie in einer Andacht in der örtlichen Pfarrkirche einiges über das Leben von Martin von Tours, dem die Kirche geweiht ist, mitbekommen haben. Dieser Mann ist älteren Personen bekannt, da er, seinen Mantel mit einem Bettler teilend, eine frühere Hunderternote zierte.

     

    Nach der köstlichen Mittagsverpflegung führte die Reise weiter ins Ecomusée im Elsass. Ein elsässisches Ballenberg im Kleinformat überraschte die Seetaler Senioren. In jedem alten, neu aufgebauten Haus wird ein alter Beruf samt den dazu gehörigen Utensilien gezeigt und teilweise auch gleich vorgeführt.

    Zudem vollführen die über vierzig Storchenfamilien einen unüberhörbaren Lärm, der ganz in diese idyllische Kleinwelt hineinpasst.

     

    Gestärkt, erfrischt und beglückt trat die Gruppe die Rückreise ins Seetal an. Angeboten wurde die Reise von der katholischen und reformierten Kirchgemeinde Meisterschwanden / Fahrwangen.

    Reformierte Kirchgemeinde
    Kirchweg 5
    5616 Meisterschwanden
    Telefon 056 670 18 01
    E-Mail: sekretariat@kirchweg5.ch